Klaus Koch

Keine Angst vor dem eigenen Mut

Leitartikel

Die Welt staunt: Die Deutschen haben ihr Talent zum Organisieren verloren. Das hat schon beim Beschaffen von Masken angefangen. Dann wurden die Vorbereitungen auf die zweite Corona-Welle durch Luftfilter, Schnelltests oder kluge Strategien für Altenheime, Schulen oder Geschäfte über Sommer verschlafen. Auch das Impfen läuft nicht rund. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch.

Stephan Bergmann

Brüssel und Berlin lassen sich viel Zeit

Gastkommentar

„Möge uns der Glaube aus der Dunkelheit ins Licht führen!“ So der 46. Präsident der USA kürzlich beim Nationalen Gebetsfrühstück in Washington. Im gleichen Atemzug rief Joe Biden dazu auf, politische Gräben zu überwinden. Gerade wir Deutsche, die wir Amerika so viel zu verdanken haben, sollten das durch Trump beschädigte Vertrauen in die USA jetzt auffrischen, meint Stephan Bergmann in seinem Gastkommentar im KIRCHENBOTEN.


Im Kampf gegen das Virus bereits seit 2020 am Start: Die Corona-Warn-App. Foto: epd

Unsere Corona-Hotline funktioniert!

Glosse

„Sehr geehrte Anruferin, sehr geehrter Anrufer, Sie sind verbunden mit der Corona-Hotline des Landes Rheinland-Pfalz. Wenn Sie einen Impftermin vereinbaren möchten, drücken Sie bitte die 1. --- Willkommen bei der Zentralen Terminvergabe der Landesimpfzentren in Rheinland-Pfalz.“ Eine Glosse von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

In Zeiten der Corona-Pandemie aktueller denn je: Sgraffito des barmherzigen Samariters aus den 1950er Jahren. Foto: epd

Er lässt uns nicht fallen

Andacht

Andacht zum Sonntag Reminiszere: Wohlan, ich will von meinem lieben Freunde singen, ein Lied von meinem Freund und seinem Weinberg. Mein Freund hatte einen Weinberg auf einer fetten Höhe. Und er grub ihn um und entsteinte ihn und pflanzte darin edle Reben. Er baute auch einen Turm darin und grub eine Kelter und wartete darauf, dass er gute Trauben brächte; aber er brachte schlechte... Jesaja 5, 1– 4 (5–7), von Pfarrerin Ulla Steinmann.

Wir können Mitmenschlichkeit: Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst. Foto: epd

Gott will das Ich im Wir

Dokumentation

In unserer Reihe Dokumentation lesen Sie diesmal die Predigt "Gott will das Ich im Wir - Vom Wert der Solidarität und der gegenseitigen Achtung in Zeiten der Pandemie" von Dorothee Wüst. Sie ist ab 1. März pfälzische Kirchenpräsidentin und hielt diese Predigt am 14. Februar zu ihrer Einführung und der Verabschiedung von Kirchenpräsident Christian Schad in der Speyerer Gedächtniskirche.

Soll ins Visier des Vatikans geraten sein: Die Katholische Frauenbewegung "Maria 2.0". Foto: epd

Hoffnung auf Ermunterung aus dem Vatikan

Catholica

Die katholische Laienbewegung „Wir sind Kirche“ sieht die deutschen Bischöfe in der derzeitigen Krisensituation doppelt gefordert. Solange nicht wirklich eine ehrliche, offene und vollständige Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in allen deutschen Bistümern auf wissenschaftlich hohem Standard erfolge, werden alle Reformbemühungen des Synodalen Weges ins Leere laufen, heißt es in einer Presseerklärung der Initiative.