Klaus Koch

Europa kann von Trump viel lernen

Leitartikel

Der Sturm auf das Kapitol in Washington ist Thema des Leitartikels von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch. Er meint, der Trumpismus sei ein Lehrbeispiel für Europa. Denn Europa sehe durch Trump, wie schnell gefestigte Demokratien ins Wanken geraten können, wenn ein vermeintlich starker Führer Ängste verunsicherter Menschen verstärkt, ihnen Überlegenheit einredet und neue Größe verspricht. Auch ­Europa sei diesen Gefahren ausgesetzt.

Renate Haller

Ein Gedenktag nicht nur für die vielen Toten

Kommentar

Soll es einen Gedenktag für die Opfer der Corona-Pandemie geben? Das hat Georg Bätzing, der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, angeregt. Warum nicht den Buß- und Bettag mit neuen Gedanken füllen, ihn zu einem Tag machen, der alle Menschen dazu anregt, persönliches und gesellschaftliches Handeln zu überdenken und sich an die vielen Toten zu erinnern, meint Renate Haller in ihrem Kommentar im KIRCHENBOTEN.


Der Sekt ist noch im Kühlschrank: Mit den Nachbarn auf das neue Jahr anstoßen ist bei vielen diesmal ausgefallen. Foto: Mendling

Der Sekt bleibt gekühlt

Glosse

Bräuche, wenn sie gepflegt werden, geben Sicherheit. Zum Beispiel, mit den Nachbarn in der Neujahrsnacht anstoßen und „Prost Neujahr“ wünschen. Diesmal nicht. Die Sektflasche liegt noch im Kühlschrank. Mit diesem Brauch mussten wir brechen. Eine Glosse von KIRCHENBOTEN-Autor Stefan Mendling.

Das erste Zeichen: Jesus verwandelt bei der Hochzeit zu Kana Wasser in Wein. Gemälde „Die Hochzeit zu Kana“ von Julius Schnorr von Carolsfeld, 1819, Hamburger Kunsthalle. Foto: wiki

Leben in seiner Fülle

Andacht

Andacht zum 2. Sonntag nach Epiphanias: Und am dritten Tage war eine Hochzeit zu Kana in Galiläa, und die Mutter Jesu war da. Jesus aber und seine Jünger waren auch zur Hochzeit geladen. Und als der Wein ausging, spricht die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben keinen Wein mehr. Jesus spricht zu ihr: Was habe ich mit dir zu schaffen, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen... Johannes 2, 1–11, von Pfarrer Thomas Vieweg

Deutscher Exportschlager: Wie viele und wohin aus Deutschland Panzer exportiert werden, teilt die Bundesregierung im Detail nicht mit. Foto: epd

Verstöße gegen eigene Grundsätze

Dokumentation

In unserer Reihe Dokumentation lesen Sie diesmal den Beitrag "Verstöße gegen eigene Grundsätze - Ökumenischer Arbeitsverbund bewertet deutsche Rüstungsexporte kritisch", Auszüge aus dem Bericht der Fachgruppe Rüstungsexport der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE).

Spürt Ungeduld: Bischof Bode wünscht sich bis 2026 Diakoninnen in der katholischen Kirche. Foto: epd

Echte Seelsorge als Zukunft der Kirche

Catholica

Der Osnabrücker katholische Bischof Franz-Josef Bode hat seine Kirche aufgefordert, die Erfahrungen aus der Coronakrise in den begonnenen Reformprozess miteinzubeziehen. Durch Corona hätten viele Menschen gemerkt, dass sie Gottesdienste auch außerhalb von Kirchen, ohne Eucharistie und ohne Priester feiern könnten. Zugleich rief Bode die Gläubigen zu Geduld auf. Etwa in Bezug auf die Weihe von Frauen zu Diakoninnen oder Priesterinnen spüre er eine unglaubliche Ungeduld.