Material:

  • eine Weinkiste aus Holz
  • für das Dach: Ziegel oder Holzbrett (+ evtl. Dachpappe)
  • Backstein
  • verschiedene Naturmaterialien:
  • Zapfen, getrocknete Blüten von Sonnenblumen, Pflanzenstängel (die innen hohl sind, z.B. Holunder), Äste, Stroh, Holzstücke oder Baumscheiben (anbohren), Bambusröhrchen, Rinde, Moos, kleine Äste, Holzwolle, leere Schneckenhäuser, ...
  • Hasendraht- Zaun

Stelle die Weinkiste hochkant vor dir auf. Nun kannst du sie mit dem Backstein und den verschiedenen Naturmaterialien befüllen. Denke daran, dass Insekten im Hotel nach gemütlichen Schlupflöcher suchen! Verwende also Materialien, die Ritzen, Löcher und Hohlräume haben, in die die Insekten hineinkriechen können. In Holzstücke oder Baumscheiben bohrst du am besten verschieden große Löcher hinein – dann ist für jede Insektenart eine einladende Höhle zu finden.

Wenn die Kiste gefüllt ist, spannst du über die Vorderseite der Kiste ein Stück Drahtzaun, damit die Naturmaterialien nicht herausfallen können. Die Seiten deines Hotels kannst du noch mit Lehm verputzen- dadurch ist weniger Durchzug in deinem Hotel. Als Dach verwendest du zwei Dachziegeln oder ein Holzbrett- damit schützt du das Innere deines Hotels vor Regen.

Nun ist dein Hotel bezugsbereit und du kannst beobachten, wer in den nächsten Monaten dein Gast wird!