Du brauchst: eine bunte Plastiktüte, buntes Klebeband, Schere, Wolle, dicke Stopfadel, Draht oder Pfeifenputzer, einen Stab.

Schneide die Plastiktüte rechts und links entlang der Kante auf, sodass du eine lange Bahn bekommst. Jetzt schneide an beiden Seiten die Eingriffslöcher ab (falls die Tüte welche hat).Von der einen schmalen Seite her werden nun lange Fransen eingeschnitten bis auf 30 cm zur anderen schmalen Seite.

Nun werden die beiden langen Seiten mit Klebeband zusammengeklebt, sodass ein langer Schlauch entsteht. Aus dem (Pfeifenputzer-)Draht wird ein Ring so groß wie die Schlauchöffnung gefertigt.

Um diesen Ring wird die nicht eingeschnittene kurze Seite eingeschlagen und mit Klebestreifen befestigt. Nun schneidest du zwei gleich lange Wollfäden zurecht, fädelst einen auf die Nadel und stichst an einer Stelle unterhalb des Drahtes durch die Plastiktüte, ziehst den Faden ein Stück hindurch und knotest ihn fest. Das Gleiche machst du gegenüber, sodass eine Schlaufe zum Befestigen entsteht. Den zweiten Faden befestigst du genauso, aber zum ersten überkreuz.

Die beiden Fäden bindest du in der Mitte mit einem weiteren Faden zusammen, den du dann an deinem Stab festmachst. So kann dein Windspiel schön flattern.