„Juhu, unser Baby ist da!“ Dieses aufregende Ereignis stellt das Leben jeden Paares erst mal auf den Kopf. Eltern sind ab sofort damit beschäftigt, ihren Babys und Kleinkindern einen „guten Grund“ , eine Lebensgrundlage zu schaffen, damit ihre Kinder fröhliche, starke und zufriedene Menschen werden, die mit den Anforderungen des Lebens gut zurecht kommen werden. Wie wichtig gerade diese frühkindliche Phase für das ganze Leben ist, wird allseits in den Medien mehr oder weniger wissenschaftlich fundiert „gepredigt“ – das verursacht bei vielen Eltern Stress – denn man will ja alles richtig machen. Orte, um sich mit anderen Eltern über diese Fragen und Themen unaufgeregt auszutauschen, haben in unserer Mediengesellschaft eine ganz große Bedeutung. Eltern-Kind-Gruppen sind ein wichtiger Begegnungsort für Familien und Kleinkinder.

Ute Dettweiler unterstützt die Gruppen, ihre Leitungen und die Eltern und hat Ideen und Material zu Themen wie frühkindliche Entwicklung, Rituale, Gestaltung des Jahreskreises in der Familie, religiöse Impulse, und vieles mehr. Mehr Infos hier:

  1. Eltern-Kind-Gruppen – Ein Gewinn für Familien, Kirche und Gesellschaft Diese Broschüre bietet konzeptionelle Überlegungen und Informationen, wie vielfältig Familien, Kirche und Gesellschaft von Eltern-Kind-Gruppen profitieren. Herausgegeben vom Netzwerk Evangelischer und Katholischer Eltern-Kind-Gruppen in Deutschland, Dezember 2017
    download: https://www.eaf-bund.de/documents/Familienbildung/171206_NEKED_Thesen_Downloadversion_mit_Links.pdf

  1. „Willkommen in Gottes Welt“ - Wunderbare „Tasche“ für Eltern mit Kleinkindern bis drei Jahre: Sie enthält ein Bilderbuch, eine Kinderlieder-CD sowie ein Elternheft. Weil Sprachförderung und Rituale für kleine Kinder so wichtig sind, gibt es im Buchbeutel Impulse für erste religiöse Geschichten, Lieder und dieses sehr schön gestaltete Bilderbuch. Eine Initiative des Evangelischen Literaturportal e.V., Verband für Büchereiarbeit und Leseförderung und der EKD. Ein Beutel kostet 6,50 € und kann bei der Evangelischen Arbeitsstelle bestellt werden.
    www.willkommeningotteswelt.de/der-willkommens-buchbeutel/

  1. Für Eltern mit Schulkindern: Die Eliport „Schultüte“ – Lesen in Gottes Welt“ begleitet Kinder und Eltern beim Übergang von der Kindertagesstätte in den neuen Lebensabschnitt. Ein Buch, das zum ersten Lesen anregen soll, eine CD und eine Elternbroschüre unterstützen diesen wichtigen Schritt ins Leben. Verantwortlich ist der Verein Evangelisches Literaturportal, Verband für Büchereiarbeit und Leseförderung. www.leseningotteswelt.de/start/

  2. Elternbriefe zur religiösen Kindererziehung
    Anregungen für Eltern von Kindern ab Geburt bis zum sechsten Lebensjahr.
    Viele Eltern sind an religiöser Erziehung grundsätzlich interessiert, aber sie haben nur wenige Vorstellungen davon, wie das geschehen könnte. Deshalb möchten diese Elternbriefe mit Ideen und Anregungen zum Nachdenken darüber einladen. Sie bekommen die Elternbriefe per E-mail – sofern Sie dies wünschen, bis zum sechsten Lebensjahr Ihres Kindes in etwa vierteljährlichem Abstand. Dieses Angebot der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen in Bayern ist kostenlos., www.vertrauen-von-anfang-an.de

  1. http://digitale-elternbildung.de/
    Elterninfoportal zum Thema „ Leben mit Kindern“
    Erziehung geht nicht nur online! Aber es gibt zu Erziehungsfragen und Themen der Alltagsgestaltung mit kleinen Kindern im Internet eine Fülle von Angeboten. Doch welche sind „ serös?“
    Die Evangelische Familienbildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau hat kompakt und mit fachlicher Qualität Themen, die Eltern interessieren, zusammengestellt . Ohne Werbung und frei von kommerziellem Interesse stehen drei Themenbereiche kostenlos zur Verfügung: Meine Beziehung zum Kind, Meine Zeit mit meinem Kind und Das Beste für mein Kind. In Youtube Filmen, mittels Literaturhinweisen, Fachinformationen und weiterem sind Anregungen zu Fragen zu finden.

  1. Das Familienhandbuch
    Handbuch des Staatsinstituts für Frühpädagogik in München zu fast allen Erziehungsthemen für Eltern sowie Erzieher/innen, Lehrer/innen, Familienbildner/innen und Fachleute, die sich mit Familien befassen. 

  1. http://www.arbeitskreis-neue-erziehung.de/
    Elternbriefe und Filme zur Kindererziehung des Arbeitskreises Neue Erziehung, Berlin; Pädagogische Informationen und Tipps zur Erziehung von Kindern bis zum achten Lebensjahr, auch in leichter Sprache und in Fremdsprachen; DVD

  2. https://www.bke-beratung.de/
    Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung bietet ein professionelles Beratungsangebot über das Internet an. Die Online-Beratung ist wie die Beratung in den Erziehungs- und Familienberatungsstellen kostenfrei und auf Wunsch anonym

  1. Broschüre: Gottes Spuren entdecken – Christliche Impulse für den Familienalltag
    36 schön gestaltete Karten können mittels Ideen den Familienalltag bereichern.
    „Diese Impulse in Kartenform können Familie durch unterschiedliche Zeiten, an alltäglichen und besonderen Orten und durch Herausforderungen des Lebens begleiten“, schreibt der Herausgeber. Im Bereich „Zeiten“ geht es beispielsweise Kirchenjahresfeste, den Sonntag, besonders intensive Zeiten in der Familie wie Schwangerschaft und Geburt, aber auch Taufe und Tauferinnerung oder Konfirmation. In „Wege und Orte“ stehen der Garten, der Kirchenraum vor Ort, der Friedhof, Kreuzwege und Flurkreuze oder ein Ort für den Haussegen in der eigenen Wohnung im Mittelpunkt. „Übergänge und Veränderungen“ widmet sich einem Umzug, dem Übergang von der Kindertagesstättein die Schule, dem Jahreswechsel, aber auch dem Thema Tod und Sterben. Unter „Weitere Themen“ aus dem Familienalltag sind Beten, Streiten und sich Versöhnen, Stille, Aufräumen oder Angst haben zu finden. Auf jeder Karte findet sich eine kurze Einführung und Vorschläge zum Ausprobieren. Ein freies Feld lädt ein, eigene Impulse zu ergänzen, ebenso wie eine freie Karte am Ende. Die Halterung der 36 Karten lässt sich öffnen, so dass einzelne Karten herausnehmbar sind.
    Herausgeber ist die Evangelische Landeskirche Baden, die Kosten betragen 1,50 Euro; bestellbar unter http://shop.ekiba.de/gottes-spuren-entdecken.html

Thema Medien in der Familie:

Smartphone, Tablets und Fernseher sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Vieles macht auch gemeinsam in der Familie richtig Spaß. Der Umgang mit diesen Medien prägt ab der frühesten Kindheit heute den Alltag von Familien. Medienkompetenz erlernen Kinder fast ausschließlich in der Familie. Eine große Herausforderung für die Eltern! Deshalb sind im Anschluss verschiedene Links und Informationen zu Themen wie Tablets, Handys, Spiele, Sicherheit zu verschiedenen Altersbereichen von Kindern sowie für Eltern zu finden.

  1. https://www.schau-hin.info/
    Schau hin...was Dein Kind mit Medien macht, für Familien, Medienguide, auch als App; eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der beiden öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF sowie der Programmzeitschrift TV SPIELFILM.

  1. https://www.klicksafe.de/
    klicksafe unterstützt Sie als Eltern dabei, Ihr Kind Schritt für Schritt an Internet, PC-Spiele, Smartphone und Apps heranzuführen. Die Website ist Teil der Initiative Clicksafe im „Connecting Europe Facility Telecom Programm“ der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet; die Umsetzung erfolgt durch die Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz und der Landesanstalt für Medien (LfM) Nordrhein-Westfalen

  1. Flimmo
    Fernsehen mit Kinderaugen - Programmberatung für Eltern; Bewertung von Fernsehsendungen, nach pädagogischen Kriterien; zuständig ist die Bayerische landeszentrale für neue Medien, www.flimmo.de

  1. Das Internet-ABC
    Seite mit Tipps über den sicheren und kreativen Umgang mit dem Internet - extra Bereiche für Eltern und für Kinder - werbefreie Seite eines in Düsseldorf ansässigen Vereins, der an die Landesanstalt für Medien NRW angedockt ist

  1. https://www.handysektor.de/
    Informationen zu Apps, Smartphones und Tablets, für Kinder, Jugendliche und Eltern; Themen wie Mobbing, Sicherheitseinstellungen, Datenschutz sowie Technikinformationen; die Seite betreiben die Landesanstalt für Medien (LfM) Nordrhein-Westfalen und der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest

Ute Dettweiler
Familienbildung
Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Unionstraße 1
67657 Kaiserslautern

Tel.: 0631 3642-108, Fax: -133
E-Mail: ute.dettweiler@evkirchepfalz.de
www.evangelische-arbeitsstelle.de