Seitenkopf Kirchenbote

Krippenspielliteratur

Barbara von Eiff-BenderUnd sie finden Maria, Josef und das das KindSchwabenverlag 2009

Das vorliegende Buch enthält neun Krippenspiele für Kinder im Grundschulalter.

Der Kern eines jeden Krippenspiels ist die biblische Geschichte von der Geburt Jesu nach dem Lukasevangelium. So wird der eigentliche Grund des Weihnachtsfestes nicht durch andere Geschichten überdeckt und kann sich durch die Wiederholung den Kindern besser einprägen.

Zusätzlich kommen erdachte Figuren ins Spiel, die einen jeweils etwas anderen Fokus auf das Geschehen im Stall von Bethlehem richten – einmal ist es eine stumme Waschfrau, die ihre Sprache an der Krippe wieder findet. Oder der Nachtwächter und seine Tochter, der bei dem Jesuskind die Freude wieder spürt, die nach dem Tod seiner Frau aus seinem Leben verschwunden war. Eine weitere Rahmenfigur ist Hannah, das Bettlerkind, dem ein anderer Bettler immer wieder von der Hoffnung auf den Retter erzählt und wie sie an der Krippe als überraschend Beschenkte dem Jesuskind selbst etwas bringen kann.

Auf den ersten Blick erscheinen die Krippenspiele ähnlich zu sein. Man könnte leichter eine Auswahl treffen, wenn eine kurze Einleitung zur Geschichte den jeweiligen Leitgedanken beschreiben würde.

Bei den praxiserprobten Spielstücken konnten die Autorinnen auf viele Kinder als Schauspieler zurückgreifen – das ist nach meiner Erfahrung leider oftmals nicht der Fall.

Lydia Würth, Diakonisches Werk

Peter Hitzelberger (Hrsg.)
Ohne Engel geht es nicht
Neue Weihnachtsspiele für Kindergarten, Schule und Gemeinde
Leinfelden-Echterdingen 2012

Unter den Überschriften „Das Kind in der Krippe“, „Der Stern am Himmel“ und „Ohne Engel geht es nicht“ finden sich in diesem Buch 17 Krippenspiele verschiedener Autoren, die von einfachen Spielen für Kindergartenkinder bis hin zu auch musikalisch anspruchsvollen Stücken reichen. Hilfreich sind die jeweils vorangestellten Vorbemerkungen zu Text und Aufführung sowie zu Personen und Requisiten. Als sehr hilfreich in der Praxis hat sich die beiliegende CD erwiesen, auf der alle Texte zur eigenen Bearbeitung sowie einige neue Lieder aus dem Buch in Instrumentalfassung enthalten sind. Auf diese Weise können die Spiele gut den jeweiligen Gegebenheiten angepasst und durch eigene kreative Ideen ergänzt werden.

So ist für jeden Geschmack, vom klassischen Krippenspiel bis hin zu SMS-schreibenden Engeln, vieles enthalten, das in der Gemeindearbeit in Kindergarten und Kindergottesdienst zur Verbreitung der Weihnachtsbotschaft auf gut zugängliche Art aufbereitet ist.

Ute Stoll-Rummel



KIRCHENBOTE aktuell

Reformen und regelmäßiger Dialog

Umfrage vor der Bundestagswahl: Was die einzelnen Parteien an Kirchen schätzen und von ihnen fordern

> KIRCHENBOTE aktuell

Hermann-Lübbe-Preis 2021

Der KIRCHENBOTE hat zum 20. Mal den Hermann-Lübbe-Preis für die Gemeindepublizistik ausgeschrieben. Die Preisverleihung soll am Mittwoch, 6. Oktober, um 18.30 Uhr im Herz-Jesu-Kloster Neustadt stattfinden.
weitere Informationen

Abo-Service

Haben Ihnen unsere Leseproben gefallen? Dann abonnieren Sie doch den Evangelischen Kirchenboten! Es gibt ihn auch als digitale Ausgabe.

KiKi – der Kinderkirchenbote

beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe mit Noah und dem Regenbogen. Mehr dazu und die vorherigen Ausgaben unserer Kinderbeilage gibt es beim Menüpunkt "Unsere KiKi".

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.

Buchtipp

Ohne Himmel ist die Erde ziemlich grau

Denkanstöße - Hoffnungstexte - Glaubenswelten
von Helwig Wegner-Nord

Verlagshaus Speyer GmbH, 14 x 20 cm, 128 Seiten, Paperback, 11.90 Euro