Seitenkopf Kirchenbote

|   Leitartikel

Kerzen anzünden statt Spazierengehen

von Florian Riesterer

Sie heißen „Für Freiheit und unsere Grundrechte“, „Gegen Testeritis, Zwangsimpfung und Co“ oder „Friedlicher Montagabend-Spaziergang“: Veranstaltungen, bei denen Gegner der Corona-Maßnahmen auf die Straße gehen. Sicher: Niemand muss mit den Maßnahmen einverstanden sein, und das Demonstrationsrecht ist ein hohes Gut. Wo sich aber Kritik an Maßnahmen wandelt in Kritik am Staat an sich, wo die Freiheit des Einzelnen die Sicherheit des anderen gefährdet, weil Maskentragen und Abstandhalten ignoriert wird, laufen Demonstranten auf Linie mit Rechtsradikalen oder jenen, die die Gefährlichkeit des Virus leugnen.

Vereinzelt gibt es seit einigen Wochen Gegenveranstaltungen der bisher schweigenden Mehrheit wie beispielsweise in Pirmasens. „Höchste Zeit, dass reagiert wird“, sagt Pfarrer Wolfgang Rasp. Denn Kirchengemeinden in der Pfalz als Veranstalter haben sich bisher sehr zurückgehalten. Einige möchten kein Öl ins Feuer gießen mit einem Gegenprotest, andere haben Angst, Demonstrierende zu Unrecht zu kritisieren, alle in einen Topf zu werfen.

In Kaiserslautern hat ein breites Bündnis, dem auch der Kirchenbezirk und das Landesjugendpfarramt angehören, jetzt Flagge gezeigt: ein stilles Gedenken an die Opfer der Pandemie und auch an jene, die in Krankenhäusern um das Leben der Menschen kämpfen. Kerzen statt Trillerpfeifen. In einem Statement haben sie sich gegen demokratiefeindliche Äußerungen positioniert und für ein solidarisches Miteinander. Vor Ort kamen Vertreter der Bündnismitglieder zusammen, bewusst keine Riesengruppe. Eine nachahmenswerte Idee für andere Kirchenbezirke. Denn versöhnend wirken, darf nicht heißen, sich völlig einzuigeln.

Zurück
Florian Riesterer
Florian Riesterer

KIRCHENBOTE aktuell

Bläserklänge verbinden Generationen

Mehr als 200 Besucher bei Landesposaunentag in Kirchheimbolanden mit 150 Bläserinnen und Bläsern

> KIRCHENBOTE aktuell

Abo-Service

Haben Ihnen unsere Leseproben gefallen? Dann abonnieren Sie doch den Evangelischen Kirchenboten! Es gibt ihn auch als digitale Ausgabe.

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.

Buchtipp

Ohne Himmel ist die Erde ziemlich grau

Denkanstöße - Hoffnungstexte - Glaubenswelten
von Helwig Wegner-Nord

Verlagshaus Speyer GmbH, 14 x 20 cm, 128 Seiten, Paperback, 11.90 Euro