Steht vor einer anstrengenden Sitzung: Das Synodalpräsidium mit Hermann Lorenz (Dritter von links) an der Spitze. Foto: Landry

Digitale Tagung macht den Präsidenten nicht nervös

Nachrichten

Zum ersten Mal wird eine Synode der Evangelischen Kirche der Pfalz am 16. und 17. April digital tagen. Die rechtlichen Voraussetzungen für diese Videokonferenz hat die Synode im November vergangenen Jahres geschaffen. Diese letzte Sitzung der aktuellen Synode ist notwendig geworden, weil wegen der Corona-Pandemie die Tagung im November nur verkürzt stattfinden und nicht alle Themen behandelt…

Auf Eis verzichten muss derzeit trotz Corona niemand. Foto: pv

Eisgenuss auf evangelisch

Glosse

500 Jahre Reichstag zu Worms. Wieder mal ein Lutherjubiläum, wieder mal viel zu feiern. Wenn auch Ausstellungen oder Aufführungen erst einmal warten müssen: Eisverkauf zum Mitnehmen bleibt erlaubt. Dem Genuss des vom Wormser Eisdielenbetreiber Pietro Vannini erfundenen Luther-Eises steht also nichts mehr im Wege. Eine Glosse von KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer.

Zuständig für Bildung und Seelsorge: Oberkirchenrat Claus Müller. Foto: Landry

Wie Hiob Mut machen kann

Dokumentation

In unserer Reihe Dokumentation lesen Sie diesmal die Predigt "Wie Hiob Mut machen kann - Eine alttestamentliche Geschichte und ihre Bedeutung für die Kirche von heute" von Oberkirchenrat Claus Müller. Er hielt diese Predigt am 21. März 2021 bei seiner Einführung als neuer Bildungsdezernent der pfälzischen Landeskirche in der Speyerer Gedächtniskirche.

Hartmut Metzger

Deutschland im Licht der Pandemie

Leitartikel

Laut Umfragen wächst die Unzufriedenheit mit der Politik rasant. Inzwischen verliert sie auch in den privilegierten und bislang systemstützenden Teilen der Bevölkerung bedenklich an Vertrauen. Die Befürworter härterer Maßnahmen werden immer mehr, während sich immer mehr Politiker nicht mehr für ihre wohlfeilen Einsichten und Vorgaben von gestern, geschweige denn für die Expertisen der Virologen…

Rund 360 Kilometer Wegstrecke: der Pfälzer Jakobsweg. Foto: pv

Pilgern und Genießen

Catholica

Die Jakobswege durch die Pfalz werden neu beschildert und teilweise umgelegt. Deshalb wird auch der Pilgerführer Jakobswege, der im Peregrinus Verlag erscheint, neu bearbeitet. Die Autorin Beate Steger hat dafür die Pfalz für sich noch einmal neu entdeckt.

Wolfgang Weissgerber

Triebkraft ist das Streben nach Gewinn

Kommentar

Wie sehr die Weltwirtschaft verflochten ist, das hat uns die Havarie des Container-Giganten „Ever Given“ im Suezkanal drastisch vor Augen geführt, meint Wolfgang Weissgerber in seinem Kommentar im KIRCHENBOTEN. Ein Zwölftel des gesamten Welthandels geht durch dieses Nadelöhr – das klingt zunächst nicht so gewaltig. Doch wenn dort nichts geht, dann geht fast gar nichts mehr.

Ostern aus der Tüte hat dieses Jahr Konjunktur: Pfarrerin Jutta Fang bietet – genauso wie etliche Kolleginnen und Kollegen – Abendmahl zum Mitnehmen an. Foto: Bolte

Luft nach oben mit Blick auf die Gottesdienstliturgie

Nachrichten

Zum zweiten Mal prägt das Virus das Osterfest. Statt großer Familienfeiern wird auf Abstand gegangen. Osterlieder im großen Rund sind tabu. Kirchengemeinden in der Pfalz und Saarpfalz haben seit vergangenem Jahr allerdings dazugelernt und versuchen, mit virtuellen Gottesdiensten oder Angeboten im Freien für die Menschen da zu sein – sofern sie es denn dürfen.

Bits und Bytes: Digitalisierung ist nicht erst seit Corona in aller Munde. Foto: pixabay

Der analoge Amtsschimmel

Glosse

Digitalisierung lautet das Zauberwort der Stunde. Doch in deutschen Verwaltungen müssen die Bürger oft ihre Dokumente oder Bilder auf Papier mitbringen. Eine Glosse von KIRCHENBOTEN-Autor Jochen Krümpelmann.

Diskutiert ihrer Zukunft als Minderheitskirche: Evangelische Kirche im Rheinland. Foto: ekir

Lobbyistin der GOTT-Offenheit

Dokumentation

In unserer Reihe Dokumentation lesen Sie einen Beitrag zum Impulspapier "Lobbyistin der GOTT-Offenheit" des Ständigen Theologischen Ausschusses der Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland zur Zukunft der Kirche. Das komplette Papier kann auf der Homepage der Landeskirche www.ekir.de heruntergeladen werden.

Die Auferstehung Christi. Ausschnitt aus einem Gemälde von Raffaello Sanzio da Urbino, genannt Raffael, entstanden zwischen 1499 und 1502, Museu de Arte de São Paulo. Foto: wiki

Erstanden ist der heilig Christ

Leitartikel

Allen Leserinnen und Lesern wünschen Redaktion und Verlag ein frohes ­Osterfest: „Und wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen. Und seit dass er erstanden ist, so loben wir den Herren Christ.“ EG 105