Im Gespräch (von links): Oberkirchenrätin Bettina Wilhelm und die neue Missbrauchsbeauftragte Ivonne Achtermann. Foto: Landry

Prävention als lebenslange Aufgabe für die Kirche

Nachrichten

Die Landeskirche hat auf ihrem Weg zur Prävention vor sexuellem Missbrauch einen weiteren Schritt gemacht. Nachdem die Synode im Herbst den Gesetzentwurf zum Schutz vor sexueller Gewalt verabschiedet hatte, ist nun im Martin-Butzer-Haus die Schulung von 20 Multiplikatoren zu Ende gegangen. Anfang Juni hat die neue Missbrauchsbeauftragte der Landeskirche, Ivonne Achtermann, ihren Dienst angetreten.

Es bleibt ein Geduldspiel: Der Fließenleger kommt einfach nicht, um die letzten Kacheln auf der Terrasse zu verlegen. Foto: all

Und wieder warten auf den Handwerker

Glosse

Das geflügelte Wort „Auf Handwerker ist Verlass“ ist nicht viel wert. Wenn man die praktischen Nothelfer einmal wirklich braucht, ist man oft verlassen. „Ich komme vorbei!“, heißt es gemeinhin, wenn man bei den Männern der Tat (ja meist sind es solche) anklingelt. Oder besser noch: „Ich melde mich.“ Eine Glosse von KIRCHENBOTEN-Autor Alexander Lang.

An den Kategorien von Gut und Böse orientierte Entscheidung: Das Grundgesetz garantiert die Freiheit des Gewissens. Foto: epd

Unbestimmte Unlustgefühle reichen nicht

Dokumentation

Das deutsche Grundgesetz garantiert die Gewissensfreiheit. Doch die sehr subjektive Norm des Gewissens ist rechtlich nur schwer zu erfassen. Der KIRCHENBOTE dokumentiert einen Vortrag von Professor Christoph Goos, den er bei einer Online-Tagung der Evangelischen Akademie Hofgeismar zum Thema "Gewissen - Luther, Worms und die Folgen" hielt.

Klaus Koch

Der Osten und die Demokratie

Leitartikel

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, hat offenbar ein schlichtes Weltbild. Im Osten wird rechts gewählt, weil viele Menschen 31 Jahre nach der Vereinigung immer noch diktatursozialisiert sind, meint er. Nein, die Ablehnung des herrschenden Systems durch viele Ostdeutsche habe andere Gründe, widerspricht KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch in seinem Leitartikel.

Aus Rücksicht auf die Familien keine Proteste: Woelki bei der Ankunft vor der Kirche Sankt Margareta. Foto: epd

Firmung trotz vorheriger Proteste

Catholica

Trotz vorheriger Proteste wegen seines Verhaltens im Missbrauchsskandal hat der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki 17 Jugendliche in Düsseldorf gefirmt. Vor der Kirche Sankt Margareta blieb es ruhig, nachdem die Kritiker, unter ihnen Mitglieder der Reformbewegung „Maria 2.0“, zugesichert hatten, mit Rücksicht auf die Familien dort nicht zu protestieren. Die Kirche musste Woelki durch den…

Nils Sandrisser

Verquere Gedanken nicht folgenlos verpufft

Kommentar

Die Demonstrationen der „Querdenker“ ziehen längst nicht mehr die großen Menschenmassen an wie noch im Herbst und Winter. Wahrscheinlich sind es vor allem die Rücknahmen der Corona-Einschränkungen, die ihnen den Wind aus den Segeln nehmen. Allerdings sei die „Querdenken“-Bewegung leider nicht ganz folgenlos verpufft, meint Nils Sandrisser in seinem Kommentar im KIRCHENBOTEN.

Neue Kraft schöpfen auf dem Weg zum Nordkap: Pfarrer Uwe Weinerth aus Speyer nahm sich eine Auszeit von seinem Job. Foto: Weinerth

Innehalten und den Blick zurück und nach vorne richten

Nachrichten

Neue Kraft schöpfen auf dem Weg zum Nordkap: Pfarrer Uwe Weinerth aus Speyer nahm sich eine Auszeit von seinem Job. Der heute 60-Jährige war ausgebrannt und entschied sich für ein Sabbatjahr. Er nutzte die Zeit für Reisen, begab sich als Pilgerwanderer auch auf den Pfälzer Jakobsweg. Vor allem Pfarrerinnen und Pfarrer zwischen 50 und 60 Jahren beantragen ein „Sabbatical“, das vorbereitet sein…

Im Biergarten wieder Cocktails, Wein oder Bier genießen: Dank aktuell niedriger Inzidenzwerte wieder möglich. Foto: Pixabay

Dieses Kribbeln im Bauch

Glosse

Dank rückläufiger Infektionszahlen genießen die Bürger wieder wesentlich mehr Freiheiten. Bei manchem kommen da geradezu Frühlingsgefühle auf. Aber: Auch wenn wir jetzt wieder viel dürfen, sollten wir weiter vorsichtig bleiben. Eine Glosse von KIRCHENBOTEN-Autor Jochen Krümpelmann.

Information allein reicht nicht: Bildung muss verantwortliche Persönlichkeiten zum Ziel haben. Foto: epd

Verantwortung liegt jenseits der Regeln

Dokumentation

In unserer Dokumentation lesen Sie diesmal den Beitrag "Verantwortung liegt jenseits der Regeln - Was die zunehmende Digitalisierung für die ethische Bildung von Urteilen bedeutet" von Reiner Anselm, Professor am Lehrstuhl für Systematische Theologie und Ethik an der Evangelisch-Theologische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Hartmut Metzger

Der Kardinal und das Kirchen-Kapital

Leitartikel

Kardinal Reinhard Marx hat angesichts der „Katastrophe des sexuellen Missbrauchs durch Amtsträger der Kirche“ dem Papst seinen Rücktritt angeboten. Es ist ihm abzunehmen, dass er ein Zeichen setzen und „Mitverantwortung“ übernehmen will für das, was in seiner Kirche geschehen ist, meint KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger in seinem Leitartikel.