Seitenkopf Kirchenbote

|   Nachrichten

Handpuppe „Matin“ nimmt Ängste vor allem Fremden

Die Kleinen in der protestantischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Ludwigshafen lieben die Handpuppe „Matin“. Erzieherin Fatima Mohamad veranstaltet als interkulturelle Fachkraft wöchentlich eine „kunterbunte Stunde“. Dabei erfahren die Kinder – die meisten mit Migrationshintergrund – vieles über unterschiedliche Kulturen und Religionen. Gott liebt alle Menschen, lautet die Botschaft, die ein…

|   Glosse

Sheesh: Präses will mit Shizzle aus der Bubble

Jugendsprache gehörte bisher nicht zum Markenkern des deutschen Protestantismus. Mit der 25-jährigen Präses Anna-Nicole Heinrich könnte sich das ändern. Kürzlich postete sie auf Instagram, ob jemand „noch Fragen zu Synodenshizzle“ hätte. Eine Glosse zur Jugendsprache von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch.

|   Andacht

Segen weitergeben

In seiner Andacht zum Ewigkeitssonntag beschäftigt sich Pfarrer Günter Geisthardt mit Jesaja 65, 17–18 (19–24) 25: "Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird. ... Wolf und Lamm sollen beieinander weiden; der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind, aber die Schlange muss Erde fressen. Man wird…

|   Dokumentation

Ein Tag zum Nachdenken über unser Land

In der Dokumentation im KIRCHENBOTEN lesen Sie diesmal die Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier anlässlich des 9. Novembers; eines ambivalenten Tags für die Deutschen, wie Steinmeier sagte. In seiner Rede rief der Bundespräsident zum Nachdenken über Deutschland auf. Der 9. November sei ein Tag der Tränen und des Hoffens auf das Gute.

|   Leitartikel

In guten wie in schlechten Zeiten

Die aktuelle Corona-Situation ist Thema des Leitartikels von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger. Lothar Wieler vom Robert-Koch-Institut beschreibe die Lage mit den Worten „fünf nach zwölf“. Aber Regierung und Parteispitzen in Berlin würden sich selbst ins „epidemische Desaster“ reden, während zum Beispiel Österreich mit einer klaren Ansage überzeuge: 3G am Arbeitsplatz, 2G im öffentlichen…

|   Ökumene

Von großer symbolischer Kraft

Jahrzehnte nach der Schoah wurde vor 30 Jahren wieder eine jüdische Gemeinde in Potsdam gegründet, nun wurde auch der Grundstein für eine neue Synagoge im Stadtzentrum gelegt: Drei Kinder legten die große Kupferkapsel in das Fundament des Bauwerks.

|   Kommentar

Die Botschaft behält ihre Kraft

Der Protestantismus in Deutschland hat ein neues Gesicht: Annette Kurschus wird für die nächsten sechs Jahre als EKD-Ratsvorsitzende die evangelische Kirche nach außen vertreten. In den ersten Interviews nach ihrer Wahl hat die 58-Jährige bereits vorgezeichnet, welchen Weg sie in diesem Amt einschlagen wird: „Ich setze auf die Kraft geistlich-theologischer Akzente“, betonte sie. Ein Kommentar im…

KIRCHENBOTE aktuell

Neue Regeln für Gottesdienste

Die neue Anti-Corona-Verordnung der rheinland-pfälzischen Landesregierung sieht erstmals eine 3G-Regel für Religionsgemeinschaften vor.

> KIRCHENBOTE aktuell

Abo-Service

Haben Ihnen unsere Leseproben gefallen? Dann abonnieren Sie doch den Evangelischen Kirchenboten! Es gibt ihn auch als digitale Ausgabe.

KiKi – der Kinderkirchenbote

beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe mit Fabeltieren. Mehr dazu und die vorherigen Ausgaben unserer Kinderbeilage gibt es beim Menüpunkt "Unsere KiKi".

Newsletter

Ab sofort können Sie unseren wöchentlich erscheinenden Infobrief abonnieren. Auf der Seite "Newsletter abonnieren" im Menü Service können Sie Ihre Bestellung übermitteln.

Buchtipp

Ohne Himmel ist die Erde ziemlich grau

Denkanstöße - Hoffnungstexte - Glaubenswelten
von Helwig Wegner-Nord

Verlagshaus Speyer GmbH, 14 x 20 cm, 128 Seiten, Paperback, 11.90 Euro