Präsentiert die Kirchenweinkollektion: Pfarrer Sascha Weber. Foto: Benndorf

Winzer wollen dem Kirchengebäude helfen

Aktuell

Für die Martinskirche in Battenberg gibt es Hoffnung. Denn die Sanierung des durch einen Tornado beschädigten Sakralbaus ist in greifbare Nähe gerückt – auch dank dem Engagement der drei Winzer in dem Burgdorf. Rund 300000 Euro werden für die Instandsetzung der Martinskirche benötigt, die bei dem Tornado am 12. Juli 2019 gleich mehrfach beschädigt wurde.

image-5141

Zukunft sichern, Neues wagen

Aktuell

Im November 2018 hat die pfälzische Landessynode die Kirchenregierung aufgefordert, eine Kommission einzusetzen, die Maßnahmen und Konzepte entwickeln soll, um das strukturelle finanzielle Defizit zu beseitigen. Die Kommission hat von Mai 2019 bis Februar 2020 viermal getagt und im März 2020 den hier dokumentierten Bericht verfasst, der bisher nicht offiziell der Synode vorgestellt und von ihr diskutiert wurde.

Die Kerzen fürs Bundespräsidialamt stehen in Kerzenständern aus regionalem Birkenholz. Foto: CJD Homburg

255 Windlichter für das Bundespräsidialamt

Aktuell

Eigentlich sollte das Christliche Jugenddorf Homburg sich in diesem Jahr auf dem Adventsbasar des Bundespresseamtes mit den Produkten, die sie in den unterschiedlichen handwerklichen Berufsrichtungen das Jahr über hergestellt haben, präsentieren. Die Corona-Pandemie verhinderte das. Stattdessen orderte jetzt das Bundespräsidialamt kurzfristig 255 Windlichter als Weihnachtsgeschenke für die Mitarbeiter.

Die Weisen aus dem Morgenland folgen dem „Stern von Bethlehem“: Postkarte nach Aquarell von Paul Hey (1867 bis 1952). Foto: epd

Ein himmlisches Jahrhundertereignis

Aktuell

Wer derzeit in den vorweihnachtlichen Abendhimmel schaut, kann ein seltenes Schauspiel beobachten: In diesem Jahr nähern sich Jupiter und Saturn so sehr an, dass beide Planeten am 21. Dezember zu verschmelzen scheinen und als eine Art heller Doppelstern leuchten. Dies könnte auch den „Stern von Bethlehem“ erklären, wie er in der Weihnachtsgeschichte beschrieben wird, sagt der Freiburger Astrophysiker Wolfgang Schmidt.

Staatsmacht verunglimpft: Das Bild einer Gegnerin der Corona-Maßnahmen mit Kreuz wurde in sozialen Medien oft geteilt. Foto: epd

Christen gegen Kreuze auf Corona-Demos

Aktuell

Interessenvertreter der evangelischen Kirche und der Freikirchen in Deutschland haben gemeinsam die Instrumentalisierung des Kreuzsymbols auf den Demonstrationen von Gegnern der Corona-Maßnahmen verurteilt.